Aktuelles

Geburtstagskind(er) der Woche

Gegen TG Laudenbach mit einem blauen Auge davongekommen

BildAm Sonntag, den 9. Februar reisten unsere Damen zum Spieltag nach Laudenbach. Auch wenn man an diesem Tag mal wieder nicht aus dem Vollen schöpfen konnte und einige Spielerinnen angeschlagen waren, hofften unsere Sandhäuser Damen doch den ein oder anderen Punkt mitzunehmen, um den 1. Tabellenplatz zu halten.
Erneut zeigte sich früh im ersten Satz, dass das Verhältnis zwischen dem eigenen Anspruch und der abgelieferten Leistung nicht ganz stimmig war. Durch zu viele eigene Fehler und zu wenig Bewegung liefen unsere Damen gleich zu Beginn einem 4-Punkte Rückstand hinterher. Das Spiel der Mannschaft aus Laudenbach war an diesem Tag nicht zu unterschätzen. In den folgenden Ballwechseln spielten beide Teams auf Augenhöhe. In der Schlussphase des Satzes waren die Gastgeber nicht konstant genug und der Satz ging mit 25:14 gewonnen an Sandhausen.
Das Vorhaben den Gegner im zweiten Satz anfangs nicht so weit davonziehen zu lassen, konnten unsere Damen ganz ordentlich umsetzen. Leider lief es dann in der Mitte des Satzes nicht mehr so gut. Es kam kein Spiel mehr zustande und der Block war zu löchrig oder teilweise kaum vorhanden. Folglich hatten es die Abwehrspieler deutlich schwerer sich richtig zu positionieren. Ein Rückstand war da nur die logische Konsequenz. Da die Gastgeber den Satz im Anschluss konzentriert zu Ende spielten, gab es für die Gäste nicht mehr viel zu holen. Endstand in diesem Satz: 25:22 für die Gegner. 
Im dritten Satz präsentierten sich unsere Damen dann viel zu leblos. Es gab kaum Laufbereitschaft und zusätzlich zur schlechten Positionierung bewegten sich alle viel zu spät. Selbst wenn dann doch mal ein guter Angriff zu Stande kam, wurde dieser von einer gut aufgestellten Abwehr auf der Gegenseite entschärft. Kaum mehr war ein Lächeln auf den Gesichtern der Spielerinnen aus Sandhausen zu sehen. Dass der Satz am Ende „nur“ 20:25 verloren ging, war dabei eher Glück als eigene Leistung und die verdiente Auswärts-Klatsche war damit perfekt. Somit ergatterte der Gegner den ersten Punkt des Tages. 
Dieser Schlag saß, aber die Damen der TG Sandhausen wollten dies so nicht auf sich sitzen lassen. Immerhin stehen sie auf Tabellen Platz 1 und kämpfen um den Aufstieg. Also musste da etwas mehr drin sein. Aufgrund einer deutlichen Steigerung, vor allem auf kämpferischer Ebene, Bewegung und besseren Angriffen konnte man in Satz 4 lange eine Führung halten und gewann diesen wichtigen Satz mit 25:18.
Nun hatten beide Mannschaften 1 Punkt und es ging in den letzten und entscheidenden 5. Satz.
Im diesem 5. Satz war die Luft dann raus, sowohl bei den Gegnern als auch bei uns. Doch mit der ersten Niederlage in dieser Saison wollten die Sandhäuserinnen dann doch nicht nach Hause gehen. Unterstützt durch einige Eigenfehler auf Seiten des Gegners konnten unsere Damen knapp ihr Spiel durchziehen und mit 20:18 den Satzgewinn sichern und somit auch zumindest den zweiten Punkt mitnehmen.

Mit einem kurzen Spieleinsatz heißen wir auch Jasmin K. willkommen zurück von Ihrer Babypause. 

Es spielten:
Christina D., Jutta E., Kristine G., Jasmin K., Stephanie L., Lea M., Monja M., Anna S., Emelie S.

Verletzt/Krank:
Sigrun S., Viktoria K., Svetlana Z.

Trainer: Sascha K.
Co-Trainer: Jasmin K.

Beim nächsten und letzten Heimspieltag am 01.03.20 in der Gymnasiumhalle treffen wir um 11:00Uhr auf den Tabellen neunten (DJK Hockenheim 2) und ab ca 13:30Uhr auf den dritten (VSG Rhein-Neckar EFN). Hier gilt es die Leistung zu verbessern und in der einen oder anderen Situation noch etwas cleverer zu spielen. In der Hoffnung dann wieder aus einem vollständigen und gesunden Kader zu schöpfen, freuen wir uns auf viele Zuschauer und Unterstützung, um den Aufstieg doch noch wahr machen zu können.

Gute Leistung am ersten Heimspieltag des Jahres

BildAm Sonntag, den 26.01.2020, wurde der erste Heimspieltag im neuen Jahr in der Sandhäuser Gymnasiumhalle bestritten.
Das erste von zwei Spielen wurde gegen die VGS Mannheim DJK/MVC4 ausgetragen. 
Die aktuell viertplatzierten konnten zwar in der Hinrunde geschlagen werden, waren aber keineswegs ein Gegner zum Unterschätzen. Das mussten die TG Damen auch schon im zweiten Satz schmerzlich feststellen. Der erste Satz verlief noch recht unspektakulär und ging zu Gunsten der Sandhäuser Mädels mit 25:19 aus. Das gegnerische Team konnte im zweiten Satz früh mit sechs Punkten Vorsprung Druck ausüben. Der Versuch, wieder den Anschluss zu bekommen, wollte nicht so richtig gelingen. Somit musste der zweite Satz mit 20:25 an die Gäste abgegeben werden.
Nach dem Seitenwechsel hatte sich die Heimmannschaft dann ins Spiel eingefunden. Zwar spielte der Gegner auf dem gleichen, starken Niveau wie schon im zweiten Satz, traf diesmal aber auf deutlich mehr Gegenwehr. Es war bis zum Ende ein spannendes Kopf an Kopf rennen. Die Damen der TG Sandhausen behielten letztendlich aber die Oberhand und konnten sich mit 25:19 den dritten Satz des Spiels sichern.
Die Gäste, die sich an diesem Tag in Topform präsentierten, ließen hier nichts mehr anbrennen. Ähnlich wie im vorherigen Satz, mussten die Sandhäusener Damen schon früh einem kleinen Rückstand hinterherlaufen konnten jedoch bis zum 25:15 Endstand das Spiel drehen. Mit dem Endergebnis von 3:1 für Sandhausen waren sowohl die Spielerinnen als auch der Trainer zufrieden. 
Im zweiten Spiel des Tages ging es für unsere Damen gegen die Tabellenmittleren KuSG Leimen 2. 
Nach dem Auftreten im ersten Spiel wollte die Heimmannschaft hier zu gewohnter Stärke zurückfinden. Im ersten Satz wurde aber klar, dass auch diese Begegnung kein Selbstläufer wird. Den ersten Satzgewinn konnten die Rivalinnen aus Leimen mit 25:21 knapp auf das Gastkonto verbuchen.
Jener Satzverlust schien jedoch kaum jemanden in der eigenen Mannschaft zu verunsichern und man entschloss sich kurzerhand dem Topf einen Deckel aufzusetzen. Ohne viel Tamtam drehten unsere Damen das Ergebnis des vorherigen Satzes um und gewann mit 25:18.
Im dritten Satz wurde das Verhältnis klarer. Ein deutlich stärkeres Auftreten und eine sieben Punkte Aufschlagserie sorgten letztendlich für einen erfolgreichen Abschluss des Satzes mit 25:21. 
Die KuSG Leimen war inzwischen wohl auch müde geworden. Im vierten Satz erlosch ihr zuvor vorhandener Kampfgeist, so dass man ungestört auch diesen letzten Satz mit deutlichen 25:19 gewinnen konnte. So gewannen wir das Spiel mit einem souveränen 3:1. Damit verbleiben unsere Damen weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz der Bezirksklasse und rücken dem Aufstieg ein großes Stück näher.
Offensichtlich tat unseren Damen die kleine Winterpause gut und jede Einzelne konnte, nach dem Sieg letzte Woche in Ketsch-Brühl, individuelle Glanzleistungen verbuchen. So schaut man optimistisch auf die kommenden Spiele. Unser Vorsatz für die Rückrunde: Aufstieg in die Bezirksliga! 
Ein großes Dankeschön an unsere Herren 2 und alle Zuschauer, die uns lautstark angefeuert haben! Die Damen hoffen auf eine schnelle Regeneration von Sigi und wünschen noch einmal eine gute Besserung. 

Es spielten:
Christina D., Jutta E., Kristine G., Viktoria K., Stephanie L., Lea M., Monja M., Anna S., Emelie S., Svetlana Z.,

Verletzt:
Sigrun S.

Trainer: Sascha K.
Co-Trainer: Jasmin K.

Am 09.02.20 bestreiten die TG Damen ihr nächstes Spiel gegen die TG Laudenbach.
Das letzte Heimspiel wird am 01.03.2020 in Sandhausen stattfinden. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Gelungener und erfolgreicher Einstieg in die Rückrunde

BildDie Sandhäuser Damen bestritten am 18.01.2020 um 15:00 Uhr ihr erstes Rückrundenspiel gegen die zweite Damenmannschaft der SG Ketsch-Brühl. Der Kader unserer Damen war, bis auf 4 Spielerinnen vollständig besetzt.
Den ersten Satz gewannen die Sandhäuserinnen sehr knapp mit 25:21. Nach diesem zu engen Ergebniss, nahmen wir uns vor, die Sätze schneller und präziser zu beenden. Gesagt getan! Die folgenden zwei Sätze gewannen die Damen der TG Sandhausen mit 11 Punkten (25:14) und 9 Punkten (25:16) Unterschied.
So ging das Spiel gegen die SG Ketsch-Brühl 2 mit einem 3:0 Sieg an die Damen der TG Sandhausen. Nach diesem erfolgreichen Spieltag stehen unsere Damen weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. Somit sind wir wieder einen Schritt näher an unserem Ziel zum Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Dies verdanken wir der Leistung der Spielerinnen und dem guten Coaching des Trainers der Sandhäuser Damen.

Letztes Spiel der Vorrunde - erstes kleines Finale

BildAm vergangenen Sonntag, den 15.12.19 war es in dieser Saison für die TG Sandhausen Damen endlich soweit. Das letzte Auswärtsspiel der Vorrunde in der Werner-Herbold-Halle in Edingen-Neckarhausen stand bevor. Es war alles bereit für ein spannendes Spiel zum Abschluss vor dem Jahresende. 
Mit der Mannschaft VSG Rhein-Neckar EFN stand den TG Damen ein spannendes Spiel bevor, welches sicherlich kein Selbstläufer werden würde, da das Team der VSG direkter Tabellennachbar auf dem 2. Platz war. Das vorgegebene Ziel hieß also, das Spiel zu gewinnen, am besten 3 Punkte zu holen und sich klar an der Tabellenspitze zu halten. Die Damen der VSG zeigten, warum sie sich bisher in der Tabelle so weit oben positionieren konnten. Sie starteten mit guten Angaben und hoher Laufbereitschaft.
Im ersten Satz konnten sich die TG Damen mit einem sehr guten Start und Druck in Angaben, Angriffen und sauberen Blocks einen großen Vorsprung erspielen, was zum Ende hin auch nötig war, da gegen Ende des Satzes etwas die Konzentration nachließ. Jedoch konnte der Satz noch relativ sicher 25:17 gewonnen werden.
Im zweiten Satz war dann von dem guten Start und dem Druck nichts mehr zu sehen. Man war sich nach dem ersten Satz fast zu sicher gewesen und hatte mit stärkerer Gegenwehr gerechnet. Alle Erfolgsfaktoren aus dem ersten Satz waren wie weggeblasen und der Satz musste deutlich mit 25:16 abgegeben werden. In diesem Moment waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Es stand nun 1:1 in Sätzen. Um die 3 Punkte noch einkassieren zu können musste jetzt wieder konzentrierter und mit mehr Druck gespielt werden. Es entwickelte sich in den folgenden zwei Sätzen ein interessantes Spiel und immer mal wieder ein kleiner Kampf um den Punkt.
Der dritte Satz ging dann recht routiniert mit Druck, Konzentration und der nötigen Souveränität mit 25:12 an die Sandhäuser Mädels. Der vierte Satz konnte mit Kampf, Emotion und der wiedergefundenen Stärke, vor allem mit vielen guten Blocks mit 25:19 gewonnen werden. 
Damit standen nun mit einem 3:1 Auswärtssieg drei weitere Punkte auf dem Konto der TG Damen.
Das vorher gesteckte Ziel konnte erreicht werden und wir stehen nun am Ende der Vorrunde auf dem ersten Tabellenplatz und somit Aufstiegsplatz der Bezirksklasse.
Weiter geht es am Samstag, den 18.01.20 mit einem weiteren Auswärtsspiel gegen die SG Ketsch-Brühl in der Marion-Dönhoff Realschule. Spielbeginn ist dann um 15 Uhr. Das nächste Heimspiel wird am 26.01.20 um 11 Uhr bei uns in der Gymnasiumhalle statt finden. Unsere Damen freuen sich auf viele Gäste und Unterstützung im Kampf um die Verteidigung der Tabellenspitze in der Rückrunde.

Es spielten:
Christina D., Jutta E., Kristine G., Viktoria K., Stephanie L., Lea M., Anna S., Emelie S., Svetlana Z.

Es fehlten:
Monja M. und Sigrun S.

Trainer: Sascha K.
Co-Trainer: Jasmin K.

Volleyball Damen gewinnen 3:0 gegen Hockenheim

BildAm vergangenen Sonntagvormittag bezwangen die Damen der TG Sandhausen die Damen der DJK Hockenheim 2 in der Rudolf-Harbig Halle in Hockenheim mit 3:0.
Unsere Damen aus  Sandhausen starteten den 1. Satz gegen die momentan in der Tabelle auf dem letzten Platz liegende Mannschaft mit tollen Aufschlagserien und manch einem gekonnten Block und errangen so in nur 19 Minuten einen herausragenden 25:07-Sieg.
Die Gegnerinnen kamen im 2. Satz besser in fahrt. Vor allem ihre Aufschläge am Anfang des Satzes bereiteten den TG-Mädels etwas Mühe. Jedoch wurde auch von unseren Damen die Handbremse gelöst und wir starteten mit tollen Aufschlagserien erneut durch und gewannen den zweiten Satz mit 25:11. 
Aus den beiden ersten erfolgreichen Sätzen und einigen Spielerwechseln schöpften die TG-Damen Kraft, um sich im letzten Satz noch einmal einen überwältigenden Vorsprung zu erarbeiten und mit 25:9 zu Siegen.
So konnten heute alle 9 anwesenden Spielerinnen zu einem tollen Spiel und weiteren Sieg beitragen. 
Damit neigt sich die Vorrunde dem Ende zu und unseren Damen bleibt lediglich noch ein Auswärtsspiel am 15.12.19 in der Werner-Herbold Halle in Edingen-Neckarhausen. Es bleibt zu hoffen, dass wir ebenso souverän wie vergangenen Sonntag spielen, unsere Leistung abrufen können und damit die Vorrunde ungeschlagen als Tabellenerste erfolgreich abschließen.

Es spielten:
Christina Diem, Jutta Emmeluth, Kristine Gorbacova, Viktoria Kandziora, Stephanie Löper, Lea Mußler, Anna Schneider, Emelie Schneider, Svetlana Zolotareva 

Es fehlten:
Monja Metzger und Sigrun Seibert

Trainer: Sascha Köhler 
Co-Trainer: Jasmin Köhler